Liebe Mitglieder

Wir hoffen, dass Sie diese Zeilen bei Gesundheit lesen. Es sind schwierige und ernste Zeiten, die wir derzeit erleben. All denen von Ihnen, die selbst, wo die Familie oder Freunde mit gesundheitlichen oder anderen Problemen zu kämpfen haben, wünschen wir eine baldige Genesung und alles Gute.

Andere Themen haben gegenüber diesem, die Welt beherrschenden, Thema schlagartig an Bedeutung verloren. Planungen für die Zukunft sind derzeit unmöglich. So würden wir gerne am 19. Juli unser traditionelles Hüttenfest im Zastler feiern. Ob es stattfinden kann? Wir wissen es nicht.

Die nächste Ausgabe unserer Clubzeitung sollte im Mai erscheinen. Das wird nicht der Fall sein. Wir werden im Laufe der nächsten Monate prüfen, wann eine Ausgabe Sinn macht. Viel zu berichten gäbe es derzeit durch den quasi nicht stattgefundenen „Winter“ eh nicht. Es waren traurige Monate für alle Skibegeisterten. Und für uns als Ski-Club ist es ein sehr ernstes Thema.

Lassen Sie uns aber nicht nach hinten schauen, sondern gemeinsam nach vorne. Wir benötigen jetzt zunächst alle Kraft, Mut, Kreativität und Solidarität, um die gegenwärtige Krise zu bewältigen. Und danach wird es auch mit dem Ski-Club weitergehen. Auf unserer Homepage informieren wir Sie über die weiteren Vereinsaktivitäten.

Herzliche Grüße, bleiben Sie gesund!

Im Namen des Ski-Club Vorstands
Thomas Bertram | Pressewart
26.03.2020

Fasnachtskurs vom 22.02.-25.02.2020

Leider müssen wir auch den Fasnachtskurs vom 22.-25.02.20 absagen . Der Winter meint es dieses Jahr nicht gut mit uns. Im Moment haben wir nicht genügend Schnee und zum Wochenende hin soll es wieder Stürmen und wärmer werden, so dass voraussichtlich auch der letzte Schnee Vergangenheit sein wird.

Die Kursgebühren werden wir Ihnen zurück überweisen.

Neujahrskurs vom 03.01.-06.01.2020

Leider müssen wir aufgrund des fehlenden Schnees auch den Neujahrskurs absagen. Im Moment haben wir leider keinen Schnee und laut Wetterprognose bekommen wir in den nächsten Tagen auch keinen entsprechenden Schneefall.

Sie können gerne als bereits angemeldeter Teilnehmer für den Neujahrskurs auf den Wochenendkurs (25./26.1 und 01./02.2.) umbuchen. Schreiben Sie hierfür bis zum 10.01.2020 eine kurze Info an florian.l@skiclub-freiburg.de. Allen anderen werden wir die bereits bezahlten Kursgebühren im Januar zurück überweisen.

Weihnachtsskikurs 2019 vom 27.12.-30.12

Leider müssen wir den Weihnachtsskikurs vom 27.12.-30.12. aufgrund des fehlenden Schnees und der schlechten Wetterprognose für dieses Jahr absagen.

Sofern Sie als bereits angemeldeter Teilnehmer für den Weihnachtskurs gerne auf den Neujahrskurs oder den Wochenendkurs umbuchen möchten können Sie sich gerne per Mail an florian.l@skiclub-freiburg.de wenden. Allen anderen werden wir die bereits bezahlten Kursgebühren zwischen den Jahren zurück überweisen.

Winterprogramm 2019/2020

Oktober – März
27. – 30.12.19
03. – 06.01.20
Ab Januar
25. – 26.01.20
01. – 02.02.20
05.02.20
07. – 09.02.20
12.02.20
19.02.20
26.02.20
08.03.20
27. – 29.03.20
Fitnessgymnastik
Weihnachtskurs
Neujahrskurs
Skitraining mit 10er Karte
Wochenendskikurs 1/2
Wochenendskikurs 2/2
Erwachsenenskikurs 1/4
Jugendcamp
Erwachsenenskikurs 2/4
Erwachsenenskikurs 3/4
Erwachsenenskikurs 4/4
Vereinsmeisterschaften
Freeridewochenende

Details zu den einzelnen Angeboten finden Sie in den Bereichen VERANSTALTUNGEN und SKI- UND SNOWBOARDKURSE, sowie in der aktuellen Clubzeitung (Heft 2019 Nr. 2), welche vor kurzem an unsere Mitglieder verschickt wurde. Die Clubzeitung ist auch elektronisch auf der Ski-Club Homepage einsehbar: CLUBZEITUNG – BISHERIGE AUSGABEN

Eventuelle Änderungen bzw. Ergänzungen im Programm werden auf der Homepage bekannt gegeben. Insbesondere bei kritischen Schnee- oder Wetterbedingungen informieren Sie sich bitte vor Kursbeginn, ob der Kurs wie geplant stattfinden kann.

Der Ski-Club Freiburg wünscht allen Mitgliedern und Gästen eine schöne und schneereiche Wintersaison 2019/2020!

Zastler Mountainbike-Hüttenwochenende 18.-19.05.2019

Um die lange Durststrecke zwischen zwei Skisaisons zu überbrücken, hatten sich am 18.-19. Mai mountainbikebegeisterte des Skiclubs und deren Fangemeinschaft auf ein Hüttenwochenende gen Zastler-Tal aufgemacht. Das Ziel sollte ein geselliges Beisammensein mit einem Übermaß an Grillgut sein. Dafür traf man sich am Samstagvormittag am Wiehre Bahnhof, um das Gepäck auf zwei Autos umzulegen und anschließend 3,5h bergauf zu fahren. Mit ordentlich Vesper im Gepäck kam nach 2h auch das erste ersehnte Verschnufeckli mit einer wohlverdienten Himmelsschaukel mit Blick gen Tal. Da die Wetterlage einen Regenguss ab der Nachmittagszeit versprach und der motorisierte Teil der Gruppe bereits auf das gemeinsame Essen wartete, trat man fleißig in die Pedale. Mystische Lichtstimmungen und ein Wechsel aus einzigartigen Witterungsverhältnissen wie sie sonst nur auf Island zu bestaunen sind führten das ortskundige Spitzensextett über den Schauinsland und die Stübenwasenloipe, kurz unterhalb des Feldberges ins Zastler. Das Verpflegungsteam demonstrierte unermüdlichen Einsatz und begrüßte die zwischenzeitlich etwas durchnässten SportlerInnen mit einem kühlen Radler. Bei selbstgemachtem Apfelstreuselkuchen und heiß-dampfendem Kaffee saß man gemütlichst beisammen und schwärmte von der anstehenden heißen Dusche sowie einem ergiebigen Abendmahl. Die Grillmeister und das designierte Küchenteam liesen sich nicht lumpen – für jeden Gaumen war etwas dabei. Die Kleinsten erfreuten sich an rauchig-geröstetem Gemüse, einem gefüllten Rosmarinkartoffelblech und dem herumflankierenden Vierbeiner. Das knisternde Kaminfeuer lullte die Mannschaft bei geselligem Kartenspielen in ein zunehmend aufgewecktes Beisammensein. Das herzhafte & süße Frühstück – für die einen der Ausklang eines Kurzurlaubes, für die anderen der Auftakt in eine zweite Runde radfahren – stimmte jeden entsprechend ein. Nachdem die geschäftig-kooperative Putzkolonne minutenspäter durch die Freiburger Hütte geeilt war, schwingten sich noch nunmehr vier Überbliebende auf ihre Räder. Entweder auf direktem Wege ins Tal oder auf Umwegen verabschiedeten sich alle zurück in den Alltag. Um sämtliche Kapazitäten des Wochenendes auszureizen, zeigten sich die Eisheiligen entsprechend gesinnt. Jedoch konnten weder Schnee, Wind und Nässe der gutgelaunten Gruppe etwas anhaben, sodass sich im ersten Anlauf sogar wahre Enduro-Naturtalente auf den Freiburger Trails beweisen konnten. Letztlich doch noch mit einigen Sonnenstrahlen im Gepäck endete ein wiederholungswürdiges, genussvolles und sportliches Wochenende.

Ein außerordentlicher Dank soll an dieser Stelle Marisa Haas für die reibungslose Organisation, Familie Laufer für den Kuchen und Familie Karl für den Gepäcktransport gebühren.

E.Strittmatter

Freeridewochenende in Andermatt (13.-15.04.2019)

Morgens früh treffen sich die freeridebegeisterten SkilehrerInnen des Ski Club Freiburg und des SC Bad Säckingen am Gemsstock in Andermatt. Im Gegensatz zur Wettervorhersage, strahlt die Sonne und somit auch die Gesichter.

Nach einem großen LVS-Check beginnen wir den Tag in Pistennähe, um die Bedingungen zu checken. Die „Giraffe“ ist unsere erste Abfahrt im Gelände und es erwarten uns gute Schneebedingungen im oberen Teil, sowie ein herausfordernder Abschnitt über eine alte Nassschneelawine im unteren Bereich der Route. Die Taldurchquerung mit Anschieben und Fußmarsch beenden wir in T-Shirt und Sonnenbrille.

Nach einer Mittagspause in der Sonne genießen wir feinen Powder im oberen Bereich des „Felsentäli“. Im Tal haben Nassschneelawinen das gesamte Naturschutzgebiet zerstört und wir weichen für das letzte Stück auf die Straße aus, wo wir netterweise vom Skibus aufgegabelt werden.

In der Jugendherberge im Hospental werden wir wie immer herzlich empfangen und mit leckerem Essen verwöhnt.

Am Sonntag stimmt die Vorhersage leider und wir müssen aufgrund von immer wieder auftretendem Nebel hauptsächlich auf die Piste ausweichen. Kleine Geländeabschnitte neben der Piste mit mehr oder weniger angenehmem Untergrund können wir zwischendurch einbauen. Die Pisten sind jedoch durch den Schneefall in der Nacht in sehr gutem Zustand und wir können einen gelungenen Skitag am Schirm beenden. Wer am Montag wieder arbeiten muss, verlässt Andermatt am Sonntagnachmittag.

Die Verbleibenden genießen am Montag traumhaftes Wetter und ein bisschen Neuschnee.

Herzlichen Dank an unsere Guides Joel und Martin, die uns sicher durchs Gelände geführt haben.

M. Haas

Vereinsmeisterschaften alpin 2019

Bei Traumbedingungen fanden auf verkürzter Strecke in Todtnauberg die diesjährigen Vereinsmeisterschaften statt.

Vereinsmeister wurden Dominik Scholler und Andrea Krauter.
Die Familienwertung sicherte sich erstmalig Familie Reiß mit Fabian, Lisa und Eva.

Die Kombination Langlauf-alpin gewannen Susanne und Armin Hasler.

Ergebnislisten:
Ergebnis_Einzel.pdf
Ergebnis_Familie.pdf
Ergebnis_Mannschaften.pdf